28.06.2017

Hansa-Nachwuchs jubelt beim Cup der VR-Banken doppelt


Mit den Landesspielrunden der E- und F-Junioren um den Cup der VR-Banken in Mecklenburg-Vorpommern fand am vergangenen Wochenende der Nachwuchs-Spielbetrieb im Bereich der Jungen auf Landesebene seinen Abschluss. Im Güstrower Niklotstadion wetteiferten jeweils zwölf qualifzierte Teams um den den Titel des Landesbesten. Die Goldmedaillen gingen schließlich nach Rostock zum F.C. Hansa.

Das allein war angesichts der Konstellation in den beiden Tageswettbewerben und der Historie der Landesspielrunde nicht unbedingt eine Überraschung. Der Erfolg der U10 des F.C. Hansa Rostock bei den E-Junioren war es dann aber doch. Als jüngerer Jahrgang gestartet, landeten die FCH-Youngster in der Vorrundengruppe II auf Rang eins und qualifizierten sich souverän für das Halbfinale. Hier ging es im vereinsinternen Duell gegen die um ein Jahr ältere Garde, die im Neunmeterschießen bezwungen werden konnte.

Im Finale traf die U10 des F.C. Hansa wie schon in der Gruppenphase auf den FC Anker Wismar. Im ersten Duell reichte ein Treffer für drei Punkte, im Finale sorgte das einzige Tor des Spiels zu Gunsten des FCH für die Entscheidung bei der Vergabe der Gold- und Silbermedaillen. Turnierdritter wurde die U11 des F.C. Hansa Rostock.

Cup der VR-Banken in M.-V. | E-Junioren

Platzierungen: 1. F.C. Hansa Rostock U10; 2. FC Anker Wismar; 3. F.C. Hansa Rostock U11; 4. Greifswalder FC I; 5. 1. FC Neubrandenburg 04 II; 6. Güstrower SC 09; 7. ESV Schwerin; 8. PSV Ribnitz-Damgarten; 9. Greifsalder FC II; 10. SG Einheit Crivitz; 11. VfL Bergen; 12. SG Aufbau Boizenburg

Turnierauswahl: Mattes Stolte (SG Aufbau Boizenburg) - Caden Weber (F.C. Hansa Rostock U10), Fiete Pillney (FC Anker Wismar), Tom Voß, Luca Stoll (beide Greifswalder FC), Maximilian Heiden (Güstrower SC 09), Luca Schwarze (F.C. Hansa Rostock U11)


Am Sonntag stand der Cup der VR-Banken bei den F-Junioren ganz im Zeichen der Fairplay-Liga. In diesem Modus entscheiden die Kinder auf dem verkleinerten Spielfeld an Stelle eines Referees weitestgehend selbst über die Einhaltung der Regeln. In Mecklenburg-Vorpommern wird zusätzlich ein Spielbegleiter eingesetzt. Die Trainer agieren in einer gemeinsamen Coaching-Zone und die Zuschauer - zumeist frenetische Eltern - sind mindestens 15 Meter entfernt.

Soweit die Theorie. Denn den Grundgedanken - "Gebt den Kindern das Spiel zurück" - hatten gerade im Bereich der Trainer offensichtlich noch nicht alle vollständig verinnerlicht. "Das war zum Teil sehr ernüchternd", lautete das Fazit aus Sicht der Turnierleitung. Rein sportlich kam es auch hier zum Finale F.C. Hansa gegen den FC Anker Wismar. Und auch hier entschied letztlich ein einziger Treffer über den Ausgang des Turniers zu Gunsten der Hansa-Junioren. Auf dem Bronzerang landete der FC Rot-Weiß Neubrandenburg.

Cup der VR-Banken in M.-V. | F-Junioren

Platzierungen: 1. F.C. Hansa Rostock U9; 2. FC Anker Wismar; 3.FC Rot-Weiß Neubrandenburg; 4. FC Mecklenburg Schwerin; 5. 1. FC Neubrandenburg 04; 6. FC Förderkader René Schneider; 7. SV Fortschritt Neustadt-Glewe; 8. BSG ScanHaus Marlow; 9. FSV Bentwisch; 10. FC Pommern Stralsund; 11. FSV Einheit Ueckermünde; 12. Pasewalker FV

Turnierauswahl: Jonas Ehlert (FC Pommern Stralsund ) - Mads Bröcker (FC Anker Wismar), Lenny Hiller (FC Rot-Weiß Neubrandenbur), Matti Hasse, Pierre Maurice Sanguinette (beide F.C. Hansa Rostock U9), Luca Schnee (1.FC Neubrandenburg 04), Finn Barkowski (FC Mecklenburg Schwerin).


"Unser Dank geht an Helfer und Mitarbeiter vor Ort, die gute Versorgung und die medizinische Betreuung sowie an das Team der Sportschule in Güstrow. Ganz besonders danken möchten wir unserem langjährigen Partner von der Volks- und Raiffeisenbank, dass wir diese Veranstaltungen in einem solchen Rahmen durchführen können", sagte Eckhard Stender, Vorsitzender im Jugendausschuss des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.), zum Ende der zwei Fußballtage in Güstrow.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de