11.02.2015

Erfolgreicher Einstieg in die Trainerfortbildung mit dem Thema "Futsal"


Insgesamt 106 Teilnehmer befassten sich am vergangenen Wochenende an fünf Standorten, wie hier unter anderem in Bergen, mit dem Thema "Futsal" bei den Trainerfortbildungen des Landesfußballverbandes.

Mit insgesamt 106 Lehrgangsteilnehmern an fünf Standorten ist der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) mit seinem Qualfizierungsangebot im Bereich der Trainerfortbildung in das neue Jahr gestartet. Hauptschwerpunkt war der Themenbereich "Futsal". Das Hallenfußballspiel nach FIFA-Regeln wird bereits ab der kommenden Saison immer mehr in den Blickpunkt rücken: Gemäß den Vorgaben der Weltverbandes FIFA und des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wird der LFV M.-V. all seine verbandlichen Wettbewerbe auf das veränderte Reglement umstellen um die attraktive Zukunftslösung weiter zu forcieren.

Neben dem Lehrgang mit 30 Teilnehmern bei der Fortbildung der DFB-Stützpunkttrainer in Güstrow war Futsal in Bergen, Neubrandenburg, Rostock und Schwerin über zwei Tage das beherrschende Thema. "Ergänzende Themen wie Koordination im Fußball, eine WM-Analyse, Standardsituationen, Training mit C- und D-Juniorinnen, Gruppentaktik Angriff und verkleinerte Spielfelder wurden durch die Teilnehmer ebenfalls sehr gut angenommen", resümierte LFV-Verbandssportlehrer Thomas Klemm.

 

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de