30.05.2016

3:0 im "Endspiel": RFC-Damen sind neuer Landesmeister


Am letzten Spieltag in der AOK-Verbandsliga der Frauen ging es im direkten Duell zwischen dem Rostocker FC I und dem FSV 02 Schwerin um den Titel. Die Rostockerinnen (blaue Trikots) siegten am Ende mit 3:0 und sind damit neuer Landesmeister.

Viel besser hätten es die Spielplangestalter des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern nicht hinbekommen können: Am letzten Spieltag der AOK-Verbandsliga kam es zum Spitzenspiel zwischen dem Zweitplatzierten Rostocker FC und dem Tabellenführer FSV 02 Schwerin. Beide Teams gingen punktgleich ins Rennen, dem Titelverteidiger aus der Landeshauptstadt hätte angesichts des besseren Torverhältnisses ein Remis zur erneuten Meisterschaft gereicht. Schon weit vor dem Schlusspfiff jubelten letztlich aber die Rostockerinnen, die im Top-Spiel mit 3:0 (2:0) klar die Oberhand behielten.

Heike Warnat (20.) und Denise Dräger (29.) schossen die Gastgeberinnen schon in der ersten Halbzeit in Front. Die FSV-Ladies verpassten es in der Folge, dem Spiel mit dem Anschlusstreffer noch einmal Spannung einzuhauchen. Spätestens mit dem 3:0 durch Kim Henschel (68.) war die Titelentscheidung zu Gunsten des Meisters von 2014 gefallen.

LFV-Vizepräsident Olaf Granzow überreichte im Anschluss an die Partie den Meisterschaftspokal und die Goldmedaillen an die RFC-Frauen, deren zweite Vertretung sich hinter dem FSV 02 Schwerin über den dritten Rang in der AOK-Verbandsliga freuen kann.

Am 27. Juni erhält der Rostocker FC in Schwerin dann im Rahmen der WEMAG-Bestenehrung im Nachwuchs sowie der AOK-Ehrung für den weiblichen Bereich noch eine nachträgliche Ehrung.

Übrigens: Auch die persönliche Auszeichnung bei den Torjägerinnen bleibt in Rostock. Juliane Korinth netzte 17-Mal für den neuen Meister ein, dahinter folgen mit Rebecca Knabe (16) und Line Eisenhardt (14) zwei Schwerinerinnen. Der LOTTO Fairplay-Cup geht an den Rostocker FC II, der in allen 18 Saisonspielen ohne jede Schiedsrichter-Verwarnung ausgekommen ist.


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de