Spielausfälle: Nutzung der Nachholtermine und Flexibilität erforderlich


16.03.2018
Spielbetrieb

In den vergangenen Wochen sorgte der erneute Wintereinbruch in unserem Land für mehrere ausgefallene Punkt- und Pokalspiele in den Spielklassen auf Landesebene. Auch aktuell werden einige Vereine aufgrund der Witterungsverhältnisse vor schwere Aufgaben hinsichtlich der Spieldurchführung gestellt, teilweise ist nach derzeitigem Stand mit erneuten Spielabsagen zu rechnen. Der Spielausschuss des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass im offiziellen Rahmenterminplan der Saison 2017/2018 genügend Nachholtermine verankert wurden, um die ordnungsgemäße und termingerechte Beendigung der Spielzeit bis zum 17. Juni 2018 zu gewährleisten. Hierbei handelt es sich unter anderem um den Ostersonntag (2. April 2018), den Tag der Arbeit (1. Mai 2018), Christi Himmelfahrt (10. Mai 2018) oder den Pfingstmontag (21. Mai 2018). Zudem wurden in den Monaten März, April und Mai im Vorfeld der Saison weitere Termine für Nachholspiele vorgehalten.

Peter Dluzewski, Staffelleiter der Herren-Verbandsliga und stellvertretender Vorsitzender des LFV M.-V., weist angesichts der durchaus schwierigen Gesamtsituation an einzelnen Spielorten auf einen Ansatz der flexiblen Gestaltung des Spielbetriebes hin: „Sofern die Möglichkeit besteht, eine angesetzte Partie bei Unbespielbarkeit des Platzes am ursprünglichen Termin in einer nahegelegenen Spielstätte durchzuführen, sollte davon Gebrauch gemacht werden.“ Hierbei appellieren die Verantwortlichen des LFV M.-V. an die beteiligten Vereine und Mannschaften, die entsprechende Bereitschaft und kurzfristige Handlungsfähigkeit sicherzustellen. „An dieser Stelle geht unser ausdrücklicher Dank an alle Klubs, die den Spielbetrieb bereits in den vergangenen Wochen mit der engagierten Suche nach zusätzlichen Ausweichplätzen aufrechterhalten haben“, so Dluzewski.



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de