01.02.2016

Bestens vorbereitet in die Rückrunde


Beim alljährlichen Halbzeitlehrgang vor Beginn der Rückrunde wurden die Referees des LFV M.-V. auch sportlich aktiv.

Die Schiedsrichterelite des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) traf sich am vergangenen Wochenende in der Sportschule in Güstrow zu ihrer turnusmäßigen Halbjahrestagung. Auf der Agenda stand ein abwechslungsreicher Mix aus Theorie und Praxis.   

Nach der Begrüßung durch Schiedsrichterobmann Torsten Koop wurde ein sogenannter Konformitätstest durchgeführt. Dafür wurden Videosequenzen mit zum Teil kniffligen Spielsituationen aus den Profiligen des Deutschen Fußball-Bundes gezeigt. Anhang derer mussten die versammelten Schiedsrichter analog die richtige persönliche Strafe und Spielfortsetzung auf einem Antwortbogen notieren. Anschließend wurde der Theorietest ausgewertet und diverse Szenen gemeinsam erörtert.

Daraufhin gaben die einzelnen Ausschussmitglieder Neuigkeiten aus ihrem jeweiligen Ressort bekannt. So wurden bereits mehr als 100 Beobachtungen in der Hinrunde durchgeführt, um die Qualität der Spielleiter zu überprüfen – und zu erhöhen. Des Weiteren sollen zukünftig mehr Futsal-Referees ausgebildet werden.

Daraufhin ging es in die angeschlossene Sporthalle zum Praxisteil. Nachdem die Teilnehmer sich erwärmt hatten, wurden Dehn- und Koordinationsübungen absolviert. Frisch geduscht und gestärkt, stand am Nachmittag ein Referat auf dem Programm. Der eingeladene Referent Lennart Claussen, Mitglied in der Arbeitsgruppe Sicherheit im LFV M.-V., stellte das Projekt „MoBiS – Mobile Beratung im Sport“ auf Initiative des Landessportbundes M-V vor. "Ziel ist es, auf rechts- und linksextremistische Vorfälle im Fußball schnell und wirksam reagieren zu können", so der Sportlehrer, der am Schweriner Sportgymnasium unterrichtet. Folglich sind auch die Schiedsrichter gefordert, entsprechende Vorkommnisse im DFBnet/elektronischen Spielberichtsbogen einzutragen. „Jeder Hinweis wird verfolgt“, betonte er mit Nachdruck. Für das Thema besonders sensibilisiert und insgesamt sehr gut vorbereitet, gehen die Unparteiischen voll fokussiert in die bevorstehende Rückrunde.

Der nächste Sommerlehrgang mit dem obligatorischen Einstufungstest findet für die besten Referees des Landes am Wochenende des 18./19. Juni 2016 statt.

Andreas Streich


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de