25.06.2017

Ernüchternder 19. Platz für U15-Kicker


Der männliche Auswahl-Jahrgang 2002 war vom 15. bis 20. Juni 2017 einer von 22 Teilnehmern beim DFB U15-Sichtungsturnier in der Sportschule Duisburg-Wedau. Im Vergleich mit andere Landesverbänden ging es auch hier darum, auf sich aufmerksam zu machen und Nationaltrainer Michael Feichtenbeiner von sich zu überzeugen.

Bereits am ersten Spieltag mussten sich die Jungs gegen Berlin deutlich mit 1:6 geschlagen geben. Am zweiten Spieltag kamen die Jungs besser ins Spiel und gewannen gegen Bremen mit 4:1. Leider konnte in den letzten beiden Spielen nicht an die gute Leistung vom zweiten Spieltag angeknüpft werden, sodass das Turnier mit zwei weitere Niederlagen gegen Baden (0:2) und Hamburg (0:4) abgeschlossen wurde. Das Mannschaftsergebnis (19. Platz) ist ernüchternd.

Allerdings gelang es Nick Stepantsev sich für eine Einladung zur kommenden U16-Nationalmannschaft zu qualifizieren. Nick spielte von klein auf beim ESV Schwerin und hat über den FC Mecklenburg Schwerin und das Sportgymnasium Schwerin den Weg zum F.C. Hansa Rostock genommen. Hier war er in der vergangenen Saison ein wichtiger Spieler in der Regionalligamannschaft der C-Junioren, wo er mit acht eigenen Treffern seinen Teil zum guten sechsten Platz beitragen konnte.

"Nach der langen Saison und dem anstrengenden Sichtungsturnier wünsche ich den Jungs eine erholsame Sommerpause", so Verbandssportlehrer Lennart Claussen, der sich über die Nominierung für die U-Nationalmannschaften freut. "Damit leistet der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen seiner Möglichkeiten einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung des Deutschen Spitzenfußballs", sagt Claussen.



Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de