07.11.2016

Ausschreibung für Sepp-Herberger-Urkunden 2017 gestartet


Im Mannheimer Rosengarten werden am 28. März 2017 die Sepp-Herberger-
Urkunden verliehen. Im Rahmen einer Feierstunde anlässlich des 40. Gründungstages der Stiftung werden dann 13 ausgewählte Fußballvereine Geld- und Sachpreise im Wert von insgesamt 58.000 Euro erhalten. Die Bewerbungsphase ist bereits gestartet. Interessierte Fußballvereine können sich direkt an die Geschäftsstellen der DFB-Landesverbände wenden.

Ausgezeichnet werden herausragende Aktivitäten aus den Schwerpunktbereichen der Stiftungsarbeit: Behindertenfußball, Resozialisierung sowie Schule und Verein. Darüber hinaus wird zusammen mit dem Softwarekonzern SAP und dem IT-Spendenportal stifter-helfen.de die Kategorie "Fußball Digital" ausgelobt. In der Kategorie "Sozialwerk" wird ein Sonderpreis verliehen. Vorschlagsberechtigt sind die 21 Landesverbände des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Eingereicht werden können Praxis-Beispiele, die im Jahr 2016 im jeweiligen
Verbandsgebiet erfolgreich durchgeführt beziehungsweise begonnen wurden. In den Kategorien Behindertenfußball, Resozialisierung, Schule und Verein sowie "Fußball Digital" werden je drei ausgewählte Vorschläge mit einem Geldpreis prämiert (1. Platz/5.000 Euro, 2. Platz/3.000 Euro, 3. Platz/2.000 Euro). In der Kategorie "Sozialwerk" wird ein Sonderpreis in Höhe von 5.000 Euro vergeben. Zusätzlich zu den Geldpreisen stellen die SAP und stifter-helfen.de 13 Soft- und Hardware-Gutscheine im Wert von jeweils 1.000 Euro zur Verfügung.

Vorfreude auf herausragende Best-practice-Beispiele

Jeder DFB-Landesverband kann pro Kategorie einen Vorschlag unterbreiten. Neben Fußballvereinen können auch Einzelpersonen, der DFB-Landesverband selbst oder Verbandsorgane (beispielsweise Fußballkreise, Schiedsrichter-Vereinigungen) vorgeschlagen werden. Bewerbungsschluss ist am Freitag, 6. Januar 2017. Die Auswahl der Preisträger obliegt den Stiftungsgremien. „Wir sind gespannt auf die zahlreichen herausragenden Best-Practice-Beispiele aus der ‚Fußballfamilie‘“, blickt Stiftungsgeschäftsführer Wolfgang Watzke voraus. „Die Ehrungsveranstaltung ist im nächsten Jahr verbunden mit unserem 40-jährigen Stiftungsjubiläum. Dazu erwarten wir zahlreiche Gäste, darunter auch einige prominente Freunde und Weggefährten der Stiftung“, ergänzt Watzke.

Im vergangenen Jahr zählten unter anderem der SV Werder Bremen, Gerd Mewes aus Hamburg, der SV Pesterwitz sowie der VfL Vichttal sowie die SG Oleftal zu den Preisträgern.

Zur Anmeldung:www.serviceportal.online/5/Thread/WebFormPublic/1002/234


Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de