Helmut Böseke erhält Goldenen Ball im Bereich Ehrenamt


18.01.2018
KFV Warnow • Ehrenamt

Helmut Böseke (2.v.r.) erhielt auf dem Neujahrsempfang des Landesfußballverbandes die Auszeichnung "Goldener Ball des medienhaus:nord im Bereich Ehrenamt". Ihm gratulierten Joachim Masuch (LFV-Präsident), Reinhard Grindel (DFB-Präsident) und Andreas Gruczek (Geschäftsführer medienhaus:nord, v.l.n.r.). [Foto: Peter Krüger]

In Zusammenarbeit mit seinem Partner vom medienhaus:nord hat der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV M.-V.) am 16. Janaur auf seinem offiziellen Neujahrsempfang in Göhren-Lebbin zum zweiten Mal den Goldenen Ball im Bereich Ehrenamt verliehen. Die Jury mit Vertretern aus dem Bereich des LFV M.-V., des medienhaus:nord sowie der Ehrenamtsstiftung Mecklenburg-Vorpommerns entschied sich in diesem Jahr für Helmut Böseke vom vom SV Steilküste Rerik.

Der 77-Jährige Böseke ist seit über 60 Jahren Schiedsrichter und leitete dabei mehr als 2.000 Spiele. Zudem war er lange Jahre Schiedsrichter-Obmann im Kreisfachausschuss-Fußball Bad Doberan, ehe dieser im Jahr 2009 in den heutigen Kreisfußballverband Warnow überging. Hier war Helmut Böseke lange Zeit für die Schiedsrichter-Ansetzungen verantwortlich. Zusätzlich kümmerte er sich seit geraumer als „Chef-Organisator“ um die Chaperons (notwendig für die Durchführung der Doping-Kontrolle) bei den Spielen des F.C. Hansa Rostock. Krankheitsbedingt trat Helmut Böseke Mitte 2017 von allen Ämtern zurück und leitete seither auch kein Spiel mehr als Schiedsrichter.

Die Ehrung nahmen Andreas Gruczek (Geschäftsführer medienhaus:nord) und Joachim Masuch (Präsident LFV M.-V.) vor. DFB-Präsident Reinhard Grindel wohnte der Veranstaltung ebenfalls bei und sah zusammen mit rund 130 weiteren Gästen des Neujahrsempfangs die Premiere des knapp siebenminütigen Videos, in dem über Helmut Bösekes Werdegang berichtet wird. Im Anschluss daran erfolgte ein lang anhaltender Applaus.




Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Kopernikusstraße 17a
18057 Rostock

Tel.: 0381 / 12855-0
Fax: 0381 / 12855-22
info[at]lfvm-v.de